© Elisabeth Wirth

Maybe in May

Maybe In May spielen lupenreinen Pop, musikalisch verwurzelt in einer Zeit, als Songs noch aus mehr als drei Akkorden bestanden. Literarisch hochwertige Texte aus eigener Feder begeistern genauso wie die feinstimmigen Eigenkompositionen der begabten Wiener Musiker, Roland Wirth [b], Thomas Pilz [voc, guit], Christoph Gilly [guit], Philipp Frotzbacher [key] und Alexander Dostal [drums].